Zu schweres Gepäck und Sperrgepäck

Wenn Sie auf einem Air New Zealand-Flug reisen und Ihr Gepäck zu schwer oder sperrig ist oder Sie Sportausrüstung transportieren möchten, haben Sie die nachfolgend aufgeführten Optionen.

Falls Sie nicht sicher sind, ob Ihr Gepäck zu schwer ist oder als Sperrgepäck eingeordnet wird, sehen Sie auf der Seite Aufgegebenes Gepäck nach. Wenn Ihr Flug zwar eine Air New Zealand-Flugnummer hat, jedoch von einer anderen Fluggesellschaft betrieben wird, wenden Sie sich bitte an diese Fluggesellschaft.

Mein Gepäckstück wiegt mehr als 23 kg

Wenn Sie auf das zusätzliche Gewicht nicht verzichten können, haben Sie diese Optionen:

Gebühr für schweres Gepäck zahlen. Sofern Ihr Gepäckstück weniger als 32 kg wiegt und auf dem Flug genügend Platz frei ist, können Sie am Flughafen eine Gebühr für schweres Gepäck zahlen. Wenn Sie Ihr Gepäck zu Hause umpacken können und im Voraus Übergepäck kaufen, ist dies günstiger, als die Gebühr am Flughafen zu zahlen. 

Als Fracht senden. Wenn Sie Ihr Gepäck nicht auf weniger als 32 kg reduzieren können, können Sie es nicht aufgeben. Kontaktieren Sie mindestens fünf Tage vor Abflug die Abteilung für nationale oder internationale Fracht von Air New Zealand oder ein lokales Frachtunternehmen.

Die Gesamtmaße Ihres Gepäckstücks dürfen nicht mehr als 158 cm betragen.

Falls die Länge, Breite und Höhe Ihres Gepäckstücks zusammen mehr als 158 cm messen, haben Sie diese Optionen:

Packen Sie es in zwei kleinere Taschen oder Koffer um. Selbst wenn Sie eine Gebühr für Übergepäck zahlen müssen, ist dies fast immer die beste Option. Außer bei „Seat Only“ und den Tarifen für Babys erhält jeder Fluggast eine festgelegte Freigepäckmenge. Einige Tarife enthalten bereits mehr als ein Gepäckstück. Prüfen Sie also zunächst Ihre Buchung. Als Mitglied von Airpoints™ Gold, Elite, Star Alliance Gold oder Koru können Sie möglicherweise zusätzliches Gepäck ohne Gebühr mitführen: Vorteile für Mitglieder (auf Englisch). Wenn Sie mehr Gepäck kaufen möchten, ist im Voraus bezahltes Übergepäck die günstigste Option.

Gebühr für Übergepäck zahlen. Wenn auf Ihrem Flug genügend Platz ist, können Sie Ihr Sperrgepäck möglicherweise mitnehmen, indem Sie am Flughafen eine Gebühr für Übergepäck zahlen. Wenn mindestens eine der drei Abmessungen (Länge, Breite und Höhe) jedoch mehr als 1 m beträgt, kontaktieren Sie uns am besten und geben Sie alle drei Maße an. So können wir prüfen, ob es im Flugzeug Platz hat.

Als Fracht senden. Falls Ihr Gepäckstück nicht in den Gepäckraum des Flugzeugs passt, kontaktieren Sie mindestens fünf Tage vor Abflug die Abteilung für nationale oder internationale Fracht von Air New Zealand oder ein Frachtunternehmen vor Ort. So können Sie Ihre Optionen besprechen.

Sportausrüstung transportieren

Sportausrüstung, die weniger als 2 m lang ist und maximal 23 kg wiegt, gilt als Standardgepäck. In allen anderen Fällen müssen Sie Gebühren für Übergepäck zahlen. Das zulässige Höchstgewicht beträgt 32 kg, die zulässige Länge für Sperrgepäck in einem Düsenflugzeug maximal 2,5 m.

Wenn Sie mit einem unserer Regionalservices in Neuseeland fliegen und Ihr Gepäck die Maße 1,8 x 0,8 x 1,20 m (Länge x Breite x Höhe) überschreitet, kontaktieren Sie uns. Einige Gegenstände (bis zu 2,2 m lang) mit kleinem Volumen, z. B. Angelruten, Skis und Skistöcke, werden möglicherweise akzeptiert.

In Sporttaschen können Sie mehrere Bestandteile der Sportausrüstung mitführen. Dabei wird das Gesamtgewicht und die Gesamtlänge berücksichtigt.

Hier finden Sie einige Beispiele für Sportausrüstung, deren Bestandteile zusammen gepackt werden können:

  • Fahrrad (siehe Anleitung für die Verpackung unten)
  • Surfbrett und Segel für Windsurfen
  • Hängegleiter
  • Surfboard(s)
  • Skis + Stiefel + Stöcke
  • Snowboard + Snowboardschuhe + Bindungen
  • Wasserskis
  • Golftasche mit Schlägern und 1 Paar Schuhe

Wenn eines Ihrer Gepäckstücke das zulässige Höchstgewicht oder die Höchstlänge überschreitet, kontaktieren Sie mindestens fünf Tage vor Abflug die Abteilung für nationale oder internationale Fracht von Air New Zealand oder ein Frachtunternehmen vor Ort. So können Sie Ihre Optionen besprechen.

Fahrräder verpacken

Mit Ausnahme von Kinderfahrrädern ohne Kette müssen alle Fahrräder in einer Fahrradbox oder Fahrrad-Reisetasche ordnungsgemäß verpackt sein. Fahrradboxen sind an Flughäfen in Neuseeland zum Preis von 25 NZ$ erhältlich (sofern verfügbar).

Sie müssen die Luft nicht aus den Reifen lassen. Verpackte Fahrräder werden jedoch nur unter folgenden Bedingungen als aufgegebenes Gepäck zugelassen:

  • Der Fahrradlenker ist abgenommen oder zur Seite gedreht;
  • Die Pedale sind abgenommen oder nach innen gedreht;
  • Der Stickstoffdruck in der Federgabel von Mountainbikes darf maximal 200 kPa (Kilopascal) oder 29 PSI (Pfund pro Quadratzoll) betragen;
  • Alle Kartuschen zum Aufpumpen von Reifen müssen klein sein (weniger als 50 ml) und dürfen kein entflammbares Gas enthalten.

Beachten Sie auch Folgendes:

  • Legen Sie alle Einzelteile in eine Tasche und dann diese Tasche in die Box.
  • Verschließen Sie die Box gut und schreiben Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer darauf.
  • Stellen Sie sicher, dass kein Teil des Fahrrads aus der Box ragt.

Musikinstrumente

Alle tragbaren Musikinstrumente von bis zu 1 m Länge gelten als Standardgepäck. In allen anderen Fällen gelten die Gebühren und Einschränkungen für schweres Gepäck und Sperrgepäck.