Reisen mit Haustieren

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Air New Zealand Ihnen dabei behilflich sein kann, Ihre Haustiere zum Zielort zu bringen.

Flüge innerhalb Neuseelands

Bei Air New Zealand können Haustiere als aufgegebenes Gepäck auf allen Inlandsflügen transportiert werden. Hierzu gehören Katzen und Hunde (mit Ausnahme von Tiertransporten zu Profitzwecken, z. B. Rennhunde) sowie kleine Vögel im Käfig.

Bitte beachten Sie: Wenn Sie andere Haustiere oder Nutztiere mit uns transportieren möchten oder Ihr Haustier unbegleitet reisen soll, lesen Sie bitte den Abschnitt Fracht (auf Englisch).

Aus Platzgründen kann auf Flügen von Air New Zealand Link (Flugnummern der Reihen 5000 und 8000) nur ein Transportkäfig pro Fluggast als aufgegebenes Gepäck mitreisen. Wenn Sie mit mehr als einem Transportkäfig reisen möchten, muss ein Ticket für Ihr Haustier im Voraus gebucht werden, und es muss als Frachtgut reisen (auf Englisch).

Air New Zealand hat die Bestimmungen der International Air Transport Association (IATA) für Lebendtiertransporte als Mindeststandard festgelegt (auf Englisch). Hierbei handelt es sich um eine jährlich erscheinende Publikation zur Annahme, Verpackung, Kennzeichnung, Verstauung und Handhabung von Tieren während des Lufttransports, und wir müssen sicherstellen, dass alle Vorschriften eingehalten werden.
Nach diesen Bestimmungen dürfen höchstens zwei erwachsene Tiere vergleichbarer Größe mit bis zu jeweils 14 kg Gewicht im gleichen Transportkäfig transportiert werden, sofern beide Tiere ein Zusammenleben gewöhnt sind. Tiere über 14 kg müssen einzeln reisen. Maximal drei Tierbabys im Alter von bis zu sechs Monaten aus dem gleichen Wurf dürfen im gleichen Transportkäfig reisen.

Jedes eingecheckte Tier mit Transportkäfig zählt als ein Stück Gepäck, und es fallen ggf. dieselben Gebühren für Übergepäck an, wie für sonstige zusätzliche Gepäckstücke. Neben den jeweiligen Gebühren für Übergepäck oder im Voraus bezahltes Übergepäck fällt außerdem noch eine Transportgebühr für Ihr Haustier an. Diese ist am Flughafen am Tag der Abreise zu zahlen. Die Transportgebühr für Haustiere beinhaltet:

  • Sonderbehandlung der Tiere, die ihre Sicherheit gewährleistet
  • Zusätzlichen Platz, der im Frachtraum des Flugzeugs eingenommen wird, und der Auswirkungen auf die Frachtkapazitäten der Fluggesellschaft hat

Transportgebühr für Haustiere:

  • Bis zu 25 kg: 75 NZ$
  • Ab 26 kg: 100 NZ$

Diese Gebühren gelten, wenn Ihr Haustier mit Ihnen als aufgegebenes Gepäck bei einem Inlandsflug mitreist. Wird mit dem Transport Ihres Haustieres Ihr Freigepäck überschritten, können Sie es im Voraus als Übergepäck buchen und bezahlen. Die Transportgebühr für Haustiere können Sie jedoch erst am Flughafen bezahlen. Entscheiden Sie sich dagegen, für das Übergepäck im Voraus zu bezahlen, sind sowohl die Gebühr für Übergepäck als auch die Transportgebühr für Haustiere am Flughafen fällig.

Damit wir uns gut um Ihren Liebling kümmern können, bringt unser Personal Ihr Haustier so früh wie möglich in das Flugzeug. Am Ende der Reise wird er zur Gepäckausgabe gebracht. Es ist daher möglich, dass Ihr Tier nach der Ankunft erst nach dem anderen Gepäck im Bereich der Gepäckausgabe abgeliefert wird.

Bitte informieren Sie Ihren Reisevermittler gleich bei Ihrer Reservierung darüber, dass Ihr Haustier mit Ihnen reisen wird. Wenn Sie direkt bei uns buchen, wenden Sie sich bitte an unser Kontakt-Center unter 0800 737 000 (innerhalb Neuseelands). Bitte beachten Sie, dass die Mitreise von Haustieren nur vorbehaltlich der verfügbaren Kapazitäten des Flugzeuges möglich ist.

Um die Sicherheit Ihres Haustieres zu gewährleisten, muss es in einem geeigneten Transportkäfig reisen, der angemessen gesichert werden kann. Erscheint Ihr Haustier am Flughafen in einem Transportkäfig, der die unten genannten Bedingungen nicht erfüllt, müssen wir es leider von der Mitreise ausschließen.

Air New Zealand verfügt über strikte Bestimmungen zum Thema Beförderung von Tieren (PDF, auf Englisch), um den Komfort und die Sicherheit von Haustieren während der gesamten Reise zu gewährleisten. Diese Bestimmungen werden fortwährend von der Fluggesellschaft überprüft, um bestmöglich für Ihr Haustier zu sorgen.

Der Transportkäfig sollte aus stabilem Kunststoff, Holz oder einem anderen vergleichbar stabilen Material bestehen. Transportkäfige aus Holzfaserplatten oder Drahtgeflecht eignen sich nicht zur Beförderung im Luftverkehr.

Laut IATA-Bestimmungen muss die Größe des Transportkäfigs es dem Tier erlauben, sich problemlos hinzulegen, zu sitzen, zu stehen und herumzudrehen. Der Transportkäfig muss sauber, auslaufsicher und gut belüftet sein, und der Türverschluss muss mindestens zweifach gesichert sein. Bei Bedarf muss das Bodenpersonal den Transportkäfig mithilfe von Kabelbindern zusätzlich sichern.

Anforderungen an den Transportkäfig

Anforderungen an den Transportkäfig vom 1. Oktober 2012

Air New Zealand hat neue Anforderungen an Transportkäfige eingeführt, um die Sicherheit Ihres Haustieres auf der gesamten Reise weiter zu verbessern.

Transportkäfige, die die unten genannten Anforderungen nicht erfüllen, können nicht als aufgegebenes Gepäck akzeptiert werden.

Verschlussmechanismen am Transportkäfig

Die Verschlüsse zwischen der oberen und der unteren Hälfte Ihres Hartplastikkäfigs müssen entweder aus Schraube und Mutter oder aus einer anderen zweistufigen Verschlussmethode bestehen (z. B. Schraubverbindung), um einen sicheren Verschluss zu gewährleisten. Beispiele siehe unten.

Wenn die obere und untere Hälfte Ihres Hartplastikkäfigs durch Riegel miteinander verbunden sind, können wir diesen Transportkäfig nur annehmen, wenn die beiden Hälften an den Ecken und mit mindestens einer Schraube an jeder Seite miteinander verschraubt sind. Ist Ihr Transportkäfig länger als 60 cm, müssen sich an jeder Seite mindestens zwei Schrauben befinden.

Sicherheits- oder sonstige Gurte am Käfig eignen sich nicht zur Sicherung und sind von der Fluggesellschaft nicht zugelassen.

Türverschlussmechanismen

Bei Hartplastikkäfigen müssen Türscharnier und Verriegelungsstifte mindestens 1,6 cm jenseits des horizontalen Profils über und unter der Türöffnung, an der die Verriegelungsstifte angebracht sind, miteinander verbunden werden.
 
Eine Schraube/Mutter oder ein Kabelbinder muss maximal 3 cm von der Tür entfernt angebracht sein, um sicherzustellen, dass die Tür verschlossen bleibt. Beispiele siehe unten.

Die Käfigtür muss an allen vier Ecken mit Kabelbindern gesichert werden, um sicherzustellen, dass das Tier die Tür nicht öffnen kann. Beispiele siehe unten.

Türen mit Drehclip-Verschluss werden von Air New Zealand bei Transportkäfigen nicht akzeptiert.

Kabelbinder

Das Anbringen von Kabelbindern an Lüftungsöffnungen ist laut IATA-Bestimmungen für Lebendtiertransporte nicht erlaubt, da keine Oberflächen oder Kanten entstehen dürfen, an denen das Tier nagen oder kratzen kann.

Kabelbinder dürfen nach dem Anbringen nicht gekürzt werden. Durch das Abschneiden eines Kabelbinders entstehen scharfkantige Enden, an denen Sie oder Ihr Tier sich verletzen können.

Klappe zum Schnellzugriff

Transportkäfige, die oben über eine Klappe zum Schnellzugriff auf das Tier verfügen, sind von Reisen mit Air New Zealand ausgeschlossen.

Transportkäfiggrößen

Die folgenden Abmessungen sind die Höchstmaße, die ein Transportkäfig für Haustiere auf Inlandsflügen als aufgegebenes Gepäck haben darf. Bitte überprüfen Sie den Flugzeugtyp für Ihren Flug, wenn Sie Ihren Inlandsflug mit Air New Zealand buchen:

A320: Höhe 65 cm x Breite 85 cm
Link: Höhe 70 cm x Breite 50 cm (Link-Flüge haben Flugnummern der Reihen 5000 und 8000)

Beispiele für Transportkäfige

Acceptable latching mechanism - bolt tighten fastening.

 

Zugelassener Verschlussmechanismus: Verschluss mit Schraube und Mutter

 
Acceptable latching mechanism - 2 stage locking mechanism.

 

Zugelassener Verschlussmechanismus: 2-stufiger Verschlussmechanismus – die Schraube links muss gelöst werden, bevor der Riegel gedreht werden kann

 
Cage accepted by airport staff.

 

Zugelassene zusätzliche Sicherung der Tür: Kabelbinder sichern alle vier Ecken der Käfigtür

 
Acceptable door reinforcement.

 

Zugelassene zusätzliche Sicherung der Tür: Kabelbinder sichern alle Ecken des Transportkäfigs

 
Acceptable door reinforcement within 3cm of cage door.

 

Zugelassene zusätzliche Sicherung der Tür: Türsicherung höchstens 3 cm von der Käfigtür entfernt

 
Unacceptable latching mechanism.

 

Nicht zugelassener Verschlussmechanismus: Dieser Transportkäfig ist nicht zulässig, da er lediglich über einen Drehclip als Verriegelung verfügt. Dieser Mechanismus gewährleistet nicht die sichere Verbindung der beiden Käfighälften.

 
Unacceptable door reinforcement

 

Nicht zugelassene zusätzliche Sicherung der Tür: Dieser Transportkäfig ist nicht zulässig, da die beiden Käfighälften nicht durch Verschraubung an den Ecken und Seiten sicher miteinander verbunden sind.

 

Internationale Flüge

Auf internationalen Flügen dürfen Haustiere nicht als aufgegebenes Gepäck mitreisen, sondern müssen als Frachtgut reisen. In dem Fall muss die Buchung über ein von Air New Zealand zugelassenes Transportunternehmen für Haustiere (auf Englisch) oder eine IATA-Agentur erfolgen. Wir transportieren Lebendtiere auf bestimmten Flügen und an bestimmte Zielorte.

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt zu internationaler Fracht von Haustieren (auf Englisch).