Kanada – Einreise- und Transitbestimmungen

Elektronische Reisegenehmigung (Electronic Travel Authorisation, eTA)

Ausländische Staatsangehörige, die nicht visumspflichtig sind, müssen bei Flugreisen nach oder mit Zwischenlandung in Kanada über eine elektronische Reisegenehmigung (Electronic Travel Authorisation, eTA) verfügen. Diese muss bereits vor Antritt des Flugs ausgestellt worden sein.

Diese Genehmigung ist elektronisch mit Ihrem Reisepass verbunden und gilt für eine Dauer von fünf Jahren oder, sollte dies früher eintreten, bis Ihr Reisepass abläuft.Flugreisende müssen mit dem gleichen Reisepass reisen, mit dem Sie die eTA-Genehmigung beantragt haben.

Die eTA-Genehmigung können Sie ganz leicht online beantragen – das dauert nur ein paar Minuten.Sie brauchen dafür Ihren Reisepass, eine Kreditkarte und eine E-Mail-Adresse.Die eTA-Genehmigung kostet 7 Kanadische Dollar. In den meisten Fällen wird sie innerhalb von wenigen Minuten ausgestellt.

Hier finden Sie eine Liste der Länder, für die Sie eine eTA-Genehmigung benötigen.

Prüfen Sie den Status Ihrer eTA-Genehmigung oder beantragen Sie eine eTA-Genehmigung.

Sparen Sie bei der Grenzkontrolle in Vancouver Zeit

Sogenannte Primary Inspection Kiosks sind auf ausgewählten kanadischen Flughäfen (u. a. Vancouver) verfügbar.Dabei handelt es sich um einen sicheren, innovativen Service, der die Überprüfung und Abfertigung von Fluggästen bei der Einreise beschleunigen soll.Die meisten nicht visumspflichtigen ausländischen Staatsbürger sowie kanadische Staatsbürger und Personen mit ständigem Wohnsitz in Kanada, die einen gültigen kanadischen Reisepass oder eine gültige „Permanent Resident Card“ mitführen, können bei der Ankunft in Kanada einen solchen „Automated Border Clearance“-Automaten für die Abwicklung der Einreiseformalitäten benutzen.

Wer noch mehr Zeit sparen möchte, kann seine Erklärung mit der mobilen App CanBorder - eDeclaration (Beta) im Voraus erstellen.