Einreise- und Transitbestimmungen USA

Für Reisende, die in die USA einreisen oder sich in den USA im Transit befinden, gelten strikte Regelungen, die von der US-amerikanischen Zoll- und Grenzschutzbehörde durchgesetzt werden.

Air New Zealand kann keine Fluggäste befördern, die in die USA einreisen möchten oder sich dort im Transit befinden und nicht im Besitz eines erforderlichen E-Reisepasses oder eines gültigen Visums sind. Weitere Informationen zum Transit in Los Angeles

 

Visafreies Einreisen in die USA (US Visa Waiver Program)

ESTA-Onlineanträge für das US Visa Waiver Program

Visum für die USA

Informationen, die die US-Behörden benötigen

US-VISIT

Gepäcksicherheitsbestimmungen

Beim Verlassen der USA

 

 biometric passport logo

Dieses Symbol steht für einen Reisepass mit erhöhten Sicherheitsfunktionen und einem elektronischen Chip. Die Platzierung des Mikrochips im Reisepass variiert je nach Land.

 passport demo machinereadable

Ein Reisepass ist dann maschinenlesbar, wenn unter dem Passfoto zwei maschinengedruckte Zeilen sind.

 

Visafreies Einreisen in die USA (US Visa Waiver Program)

Im Rahmen dieses Programms benötigen Bürger der beteiligten Staaten als Touristen oder Geschäftsreisende für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen kein Einreisevisum. Studieren oder Arbeiten oder ein Aufenthalt von mehr als 90 Tagen sind mit dem Visa Waiver Program nicht möglich. Sie müssen ein Rück- oder Weiterreiseticket haben, wobei der abschließende Zielort nicht Kanada, Mexiko oder ein karibischer Staat sein darf, außer Sie wohnen in einem dieser Länder. Alle Reisenden (auch Kinder) müssen sich vor Reiseantritt eine Reisegenehmigung einholen (Electronic System for Travel Authorisation, ESTA) und benötigen ihren eigenen, gültigen elektronischen Reisepass, der die folgenden Bedingungen erfüllt:

  • Es muss ein elektronischer Reisepass sein
  • Er muss einen maschinenlesbaren Bereich auf der Seite mit den persönlichen Daten des Inhabers haben
  • Er muss maschinenlesbar sein und ein digitales Foto enthalten
Was ist ein elektronischer Reisepass?

Ein biometrischer Reisepass enthält einen Mikrochip, auf dem digitale Informationen gespeichert werden können. In der internationalen Regelung ist vorgeschrieben, dass das Foto des Reisepassinhabers sowie die Informationen auf der Datenseite auf dem Chip gespeichert werden müssen. Bei einigen Ländern werden zusätzlich noch andere biometrische Daten auf dem Chip gespeichert, wie etwa Fingerabdrücke oder ein Iris-Scan.

Alle Kunden, die unter dem Visa Waiver Program reisen, müssen einen elektronischen Reisepass (biometrisch) haben. Ein solcher Reisepass trägt dieses Symbol auf dem Einband und auf der Datenseite:

Dieses Symbol steht für einen Reisepass mit erhöhten Sicherheitsfunktionen und einem elektronischen Chip. Die Platzierung des Mikrochips im Reisepass variiert je nach Land.

Ist mein Reisepass maschinenlesbar?

Auf einem maschinenlesbaren Reisepass sind biografische Daten nach internationalen Standards auf der Datenseite vermerkt. Ein Reisepass ist dann maschinenlesbar, wenn, wie im Beispiel unten, unter dem Passfoto zwei maschinengedruckte Zeilen sind.

Enthält mein Reisepass ein digitales Foto?

Digitale Fotos werden direkt auf die Seite im Reisepass eingescannt. Sie können die Ränder also nicht wie bei einem gedruckten Foto fühlen, das aufgeklebt oder laminiert wurde.

Was geschieht, wenn mein Reisepass die Bedingungen für das Visa Waiver Program nicht erfüllt?

Sie können entweder einen Visumsantrag für die USA stellen oder Ihren Reisepass durch einen elektronischen Reisepass ersetzen lassen. Durch letztere Option vermeiden Sie die Unannehmlichkeiten und Kosten der Beantragung eines Visums bei jeder Einreise in die USA. Außerdem ist sie meist die kostengünstigere Variante.

Wenn Sie einen neuen elektronischen Reisepass bei Ihrer nationalen Behörde im Ausland beantragen, prüfen Sie, ob der biometrische Reisepass auch an Ihrem Standort ausgestellt werden kann. In einigen Fällen darf er nur von der Passstelle im Heimatland ausgegeben werden.

WICHTIGER HINWEIS: Die US-Regierung hat das zugehörige Gesetz, Visa Waiver Program Improvement and Terrorist Travel Prevention Act of 2015, geändert. Demnach können Reisende aus folgenden Kategorien im Rahmen des Visa Waiver Program (VWP) nicht mehr in die USA einreisen:

  • Staatsbürger von VWP-Ländern, die am oder nach dem 1. März 2011 in den Iran, Irak, Sudan oder in Syrien eingereist sind oder sich in diesen Ländern aufgehalten haben (Ausnahme: Reisen zu diplomatischen oder militärischen Zwecken im Dienst eines VWP-Landes)
  • Staatsbürger von VWP-Ländern, die zugleich auch die iranische, irakische, sudanesische oder syrische Staatsbürgerschaft haben

Weitere Informationen zu den Änderungen am Visa Waiver Program finden Sie auf der Website des Department of Homeland Security (auf Englisch).

Wenn Sie aktuell eine ESTA-Autorisierung haben, prüfen Sie Ihren ESTA-Status vor Reiseantritt. Dies können Sie auf der Website der US-amerikanischen Zoll- und Grenzschutzbehörde unter esta.cbp.dhs.gov (ebenfalls auf Englisch) tun.

ESTA-Onlineanträge für das US Visa Waiver Program

Alle Fluggäste, die im Rahmen des Visa Waiver Program in die USA einreisen oder sich dort im Transit befinden, müssen sich vor Reiseantritt eine ESTA-Autorisierung (Electronic System for Travel Authorisation) einholen. Beantragen Sie diese mindestens 72 Stunden, bevor Sie am Abflugsflughafen eintreffen. Reisende, die vor dem Abflug keine ESTA-Autorisierung haben oder sie nicht erhalten können, werden nicht an Bord gelassen. Wenden Sie sich in diesem Fall an die nächstgelegene US-Botschaft.

Gehen Sie zur Website des US Department of Homeland Security, und geben Sie die erforderlichen Informationen ein. Hinweis: Für die ESTA-Autorisierung fällt eine Bearbeitungsgebühr an das Department of Homeland Security an. In den meisten Fällen wissen Sie innerhalb von wenigen Sekunden, ob Ihre Reise in die USA genehmigt ist. Falls Ihr Antrag abgelehnt wird, können Sie ein Visum bei der US-Botschaft beantragen. In manchen Fällen müssen Reisende auch bis zu 72 Stunden auf die Autorisierung warten. Die offizielle Website zur Beantragung der ESTA-Autorisierung ist die Folgende: https://esta.cbp.dhs.gov/esta/.

Nach der Genehmigung ist die ESTA-Autorisierung zwei Jahre lang gültig. Sie können mehrfach einreisen und jeweils bis zu 90 Tage bleiben. Wenn Sie innerhalb dieser zwei Jahre einen neuen Reisepass bekommen oder sich eine der Antworten auf die JA/NEIN-Fragen ändert, müssen Sie die Autorisierung erneut beantragen. Außerdem benötigen Fluggäste, die mit einer ESTA-Autorisierung in die USA einreisen, ein Rück- oder Weiterreiseticket aus den USA in ein Land, in das sie einreiseberechtigt sind.

Sie können auch dann eine ESTA-Autorisierung anfordern, wenn Ihr Flug in weniger als 72 Stunden startet. Wir raten Ihnen jedoch, sich die Informationen auf der Website des US Department of Homeland Security anzusehen oder die nächstgelegene US-Botschaft zu kontaktieren.

ESTA-Autorisierungen sind eine zusätzliche Anforderung zur Angabe von APIS-Daten (Advanced Passenger Information System).

Visum für die USA

Personen, die nicht im Rahmen des Visa Waiver Program einreisen können, benötigen ein Visum für die Einreise oder den Transit. Dazu müssen Sie einen Termin mit der nächstgelegenen US-Botschaft vereinbaren. Wir empfehlen Ihnen, dies frühzeitig vor Ihrem gewünschten Reisedatum zu erledigen. Auf der Website des US Department of Homeland Security oder bei der US-Botschaft erhalten Sie weitere Informationen.

Informationen, die die US-Behörden benötigen

Wenn Sie in die USA einreisen (oder sich mehr als 8 Stunden bis zur Weiterreise in ein anderes Land im Transit aufhalten), müssen Sie zusätzlich zu den Informationen im Reisepass angeben, in welchem Land sich Ihr ständiger Wohnsitz befindet und unter welcher Adresse (inklusive Staat und ZIP-Code) Sie sich in den USA aufhalten werden. Diese Adresse muss dieselbe sein, die Sie später auch im Einreiseformular eintragen.

Sie müssen diese Informationen mitteilen, bevor Sie an Bord gehen. Sie können Sie bei der Buchung, jederzeit danach oder spätestens beim Check-in angeben.

US-amerikanische Staatsbürger müssen keine Adresse in den USA angeben. Personen mit ständigem Wohnsitz in den USA, die keine Staatsbürger sind, können alternativ auch die Green Card-Nummer nennen. Sie können beim Check-in Zeit sparen, indem Sie dieses PDF-Formular ausdrucken und ausfüllen und dann mit zum Flughafen nehmen:

Angabe der Adresse in den USA

US-VISIT

US-VISIT ist ein elektronisches Einreisesystem, mit dem die Identität einreisender Besucher bestätigt und die Einhaltung der Visums- und Einwanderungsvorgaben geprüft wird. Alle Besucher zwischen 14 und 79 Jahren müssen über US-VISIT geprüft werden, darunter auch Reisende im Transit von London auf den Flügen NZ2 und NZ1. Auch Besucher im Rahmen des Visa Waiver Program sind davon nicht ausgenommen.

Ausnahmen von US-VISIT

US-amerikanische und kanadische Staatsbürger müssen den US-VISIT-Prozess nicht durchlaufen. Auch Besucher bestimmter Visakategorien (Klasse A oder G oder Nato-Visum) sind ausgenommen.

Ankunft in den USA und US-VISIT

Beamte der US-amerikanischen Zoll- und Grenzschutzbehörde nehmen 10 digitale Fingerabdrücke und machen ein digitales Foto. Dies ist Teil des normalen Einreiseprozesses. Anhand der Daten wird Ihre Identität bestätigt und Sie werden mit Fahndungslisten abgeglichen. Sie durchlaufen den US-VISIT-Prozess bei jeder Ankunft in den USA.

Weitere Informationen dazu erhalten Sie von Ihrer nächstgelegenen US-Botschaft, dem Konsulat sowie unter www.dhs.gov/us-visit (auf Englisch).

Gepäcksicherheitsbestimmungen

Die US-Transportsicherheitsbehörde TSA durchleuchtet alle Gepäckstücke, bevor sie ins Flugzeug geladen werden. Der Vorgang erfolgt elektronisch, manche Gepäckstücke müssen jedoch auch manuell inspiziert werden. Die TSA hat zusammen mit anderen Unternehmen spezielle Schlösser entwickelt, die von den Sicherheitsbeamten mit Universalschlüsseln (sog. Masterschlüsseln) geöffnet werden können. Ein solches Gepäckschloss wird also bei der manuellen Inspektion nicht beschädigt. Wenn Sie in oder über die USA reisen und Ihr Gepäck verschließen möchten, verwenden Sie am besten ein von der TSA genehmigtes Schloss.

Weitere Informationen zur Gepäckkontrolle durch die TSA finden Sie unter www.tsa.gov (auf Englisch).

Beim Verlassen der USA

Fluggäste, die im Rahmen des Visa Waiver Program (VWP) reisen, müssen das grüne I-94W-Formular nicht ausfüllen. Es wurde durch das ESTA-Formular (Electronic System for Travel Authorization) ersetzt, das Sie vor der Ankunft am Check-in-Schalter am Flughafen ausfüllen. Fluggäste müssen das I-94W-Formular nur dann ausfüllen, wenn das System am Check-in-Schalter ausgefallen ist. Alle Fluggäste, die mit einem Sichtvermerk im Reisepass reisen, müssen das weiße I-94-Formular ausfüllen.

Die US-Behörden sammeln das weiße I-94-Formular bzw. gegebenenfalls das grüne I-94W-Formular oder andere Einwanderungsformulare bei der Ausreise aus den USA ein. Wenn das I-94W-Formular nach dem Verlassen der USA noch in Ihrem Reisepass angeheftet ist, wurde Ihre Abreise nicht korrekt notiert. Möglicherweise entstehen dadurch Probleme bei der nächsten Einreise. Veranlassen Sie in diesem Fall, dass dies berichtigt und Ihre Abreise korrekt verzeichnet wird.

Was geschieht, wenn ich die Angaben über meine Abreise nicht berichtigen lasse?

Möglicherweise treten bei der nächsten Einreise in die USA oder im Transit Probleme auf. Ihr Visum für die USA kann für ungültig erklärt werden. Wenn Sie im Rahmen des Visa Waiver Program reisen, benötigen Sie in Zukunft möglicherweise dennoch ein Visum. In beiden Fällen wird die Einreise mit großer Wahrscheinlichkeit abgelehnt und Sie müssen den nächsten verfügbaren Flug zurück nehmen.

Wie kann ich die Angaben über mich berichtigen lassen?

Schreiben Sie einen Brief an die US-amerikanische Zoll- und Grenzschutzbehörde. Legen Sie den Abschnitt des Einwanderungsformulars, der sich noch in Ihrem Reisepass befindet, sowie die folgenden Nachweise bei:

  • Die ursprüngliche Bordkarte, mit der Sie aus den USA abgereist sind
  • Kopien der Stempel in Ihrem Reisepass, die angeben, dass Sie nach dem Verlassen der USA in ein anderes Land eingereist sind. Alle Seiten in Ihrem Reisepass, die nicht vollständig leer sind, sollten zusammen mit der Datenseite kopiert werden
  • Lohnzettel mit Datum von Ihrem Arbeitgeber, die Ihre Anwesenheit in einem anderen Land nach der Ausreise aus den USA belegen
  • Schulzeugnisse, die nachweisen, dass Sie eine Schule außerhalb der USA besucht haben
  • Kreditkartenabrechnungen mit Namen und Datum für Käufe, die Sie nach dem Verlassen der USA getätigt haben. Sie können die Kreditkartennummer schwärzen

Falls Sie Originale senden: Behalten Sie eine Kopie, da die Zoll- und Grenzschutzbehörde keine Dokumente zurücksendet.

An welche Adresse sende ich die Unterlagen?

ACS Inc.
1084 South Laurel Road
London, KY 40744
USA

Verwenden Sie nur diese Adresse. Senden Sie den Brief nicht an eine US-Botschaft oder ein Konsulat und an keinen anderen Sitz der Zoll- und Grenzschutzbehörde in den USA. Die Angaben über Ihre Abreise können nur von dieser Stelle berichtigt werden.