Neonfarbene Turn-Outfits und Schweißbänder auf der Stirn sind die Zutaten mit denen Air New Zealand Mitarbeiter - einschließlich ihres CEOs Rob Fyfe - unter der Leitung von Simmons durch Stretchübungen demonstrieren, was es an wichtigen Informationen zur Sicherheit während eines Fluges zu beachten gibt. Musikalisch wird der Auftritt untermalt vom 1980er Discohit „The Only Way is Up“.

Mike Tod, Air New Zealand Geschäftsführer für Marketing und Kommunikation, erklärt: „Sicherheit hat bei uns absoluten Vorrang, wird aber leider von den Passagieren nicht immer aufmerksam verfolgt. In Fit to Fly werden die wichtigen Hinweise auf unterhaltsame Weise vorgestellt. Simmons und seine Truppe erzielen mit ihren Turnübungen unmittelbar das nötige Zuschauerinteresse an Bord.“

Das Video setzt die erfolgreichen YouTube-Auftritte der Safety Videos der letzten Monate fort. Hierzu zählen „Bare Essentials of Safety“ (nackte Grundlagen zur Sicherheit), mit einer Crew, die ausschließlich Körperbemalung trägt und „Crazy about Rugby“ (verrückt nach Rugby) mit Mitgliedern der neuseeländischen Nationalmannschaft All Blacks. Alle Clips sind auf YouTube aufrufbar unter www.youtube.com/airnewzealand. „Fit to Fly“ wird ab Mai 2011 auch auf Air New Zealand Langstreckenflügen ab London eingesetzt.

Mit einer Flotte von 103 Flugzeugen fliegt Air New Zealand Ziele in Neuseeland, Australien, dem Südpazifik, Asien, Nordamerika und Europa an. Mit Air New Zealand ist Auckland täglich direkt ab London-Heathrow über Los Angeles und fünfmal wöchentlich über Hongkong zu erreichen. Innerhalb ihres Heimatlandes bedient die Fluggesellschaft 27 Städte und verfügt damit über das umfangreichste Streckennetz im Land. Verbindungen ab Deutschland, Österreich und der Schweiz bietet der Carrier mit Star Alliance-Partnern an.

Air New Zealand ist stolzes Mitglied des Star Alliance Netzwerkes. Dieses wurde 1997 als erste echte globale Allianz von Fluglinien gegründet, die dem internationalen Reisenden Wiedererkennung und nahtlosen Service bietet. Die Akzeptanz des Zusammenschlusses unterstreichen zahlreiche Auszeichnungen wie „Market Leadership“ durch die Air Transport World oder „Best Airline Alliance“ durch das Business Traveller Magazin und Skytrax. Zu den Mitgliedern zählen: Adria Airways, Air Canada, Air China, Air New Zealand, ANA, Asiana Airlines, Austrian, Blue1, bmi, Brussels Airlines, Continental Airlines, Croatia Airlines, EGYPTAIR, LOT Polish Airlines, Lufthansa, Scandinavian Airlines, Shanghai Airlines, Singapore Airlines, South African

Airways, Spanair, SWISS, TAM, TAP Portugal, Turkish Airlines, THAI, United und US Airways. Aegean Airlines und Air India werden demnächst als Mitglieder hinzukommen. Insgesamt führen die Gesellschaften der Star Alliance täglich über 19.700 Flüge zu 1.077 Flughäfen in 175 Ländern durch. Weitere Informationen zur Star Alliance unter www.staralliance.com.

April 2011

Kontakt für Rückfragen der Medien:

Hinweis für die Medien:

Texte und Fotos zum Download auf www.noblekom.de